Neues von BaumInvest

Neues von BaumInvest

Simon Mader

Auch für die drei Gesellschaften der BaumInvest-Gruppe war das Jahr 2017 ein ganz besonderes: vor 10 Jahren wurde der erste BaumInvest-Fonds gegründet und die ersten Grundstücke in Costa Rica gekauft und aufgeforstet. Aus der damaligen Erkenntnis heraus, dass ein nachhaltiges Forstprojekt in die ökologischen und sozialen Strukturen eingebunden sein muss, begann ein zehnjähriger Lernprozess aus dem ein vielfältiger Projektverbund entstanden ist.

Heute stehen die drei BaumInvest-Gesellschaften vor dem Eintritt in eine neue Phase: Fast 1500 Hektar wurden mit Mischwäldern aufgeforstet. Es zeigen sich bereits sichtbare ökologische und soziale Verbesserungen; 150 Arbeitsplätze wurden geschaffen. Viele neue Tierarten leben wieder in den Wäldern. Das ist ein Erfolg, über den wir uns freuen und auf den wir stolz sind.

Das Baumwachstum ist vielversprechend und nun gilt es, den Blick auf die langfristige Ernteplanung, die Ernte und den Verkauf der Hölzer zu legen. Außerdem sollen gemeinsam mit den BaumInvestoren die Weichen für die Zeit nach den Holzernten gestellt werden um die Idee von BaumInvest, die bestehenden Grundstücke und Arbeitsplätze vor Ort langfristig zu erhalten, in die Tat umzusetzen. Hierfür wird ein Zusammenschluss der drei Gesellschaften zu einer wirtschaftlichen Einheit diskutiert, bei der die Beteiligungswerte und Renditeaussichten für die Gesellschafter erhalten bleiben. Sie soll jedoch organisatorisch und strukturell besser für die genannten Herausforderungen aufgestellt werden.

Nachfolgend finden Sie einge Bilder aus zehn Jahren BaumInvest

So hat der Blick in die Zukunft von BaumInvest das Jubiläumsjahr 2017 und auch die diesjährige Gesellschafterversammlung geprägt: Nach einem bewegenden Rückblick auf die ersten 10 Jahre durch Leo und Stefan Pröstler haben Querdenker-Mitarbeiter Heiko Rock und der Wirtschaftsprüfer Frank Amann über die rechtlichen und finanziellen Aspekte einer Zusammenführung berichtet. In der anschließenden Diskussion mit Geschäftsführung, Beiräten und Treuhandgesellschaft gab es für alle anwesenden BaumInvestoren die Gelegenheit, sich aktiv in eine Fragerunde zum anvisierten Zusammenführungsprozess einzubringen und ihre Bedenken und Anregungen zu äußern. In einem abschließenden Stimmungsbild begrüßte ein Großteil der Gesellschafter grundsätzlich das Vorhaben, die drei BaumInvest-Gesellschaften zusammenzuführen und gab den Auftrag, die weiteren Schritte hin zu einer einzigen BaumInvest-Gesellschaft zu prüfen. 

Odoo text and image block

Partner für nachhaltigen Ladenbau ausgezeichnet. CO2 Zertifikate von BaumInvest

Ein besonderes Ereignis für uns war die Feier des „Tag der Nachhaltigkeit“ bei unserem BaumInvest Gesellschafter und Partner Helmut Frorath. Dessen Firma ppm GmbH hat als erster Ladenbauer die Auszeichnung „DGNB Zertifizierung Innenraum in Gold“ der Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) für einen Konzeptladen in den Niederlanden erhalten. Leo Pröstler wurde zur Feier eingeladen und hielt einen Vortrag über BaumInvest und FUTUROVERDE. Denn: die CO² Emissionen kompensiert ppm mit Zertifikaten aus BaumInvest 2. Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung und freuen uns mit ppm und Herrn Frorath.

Im Übrigen hat ppm auch für GingerVerde einen wirkungsvollen Aufsteller gebaut.

Odoo text and image block

Außergewöhnlicher Baumwuchs in San Ramón 1, La Virgen

Unser Puro Verde Mitarbeiter Alexis Quirós entdeckte bei Pflegearbeiten auf der Teilfinca San Ramón in La Virgen einen wirklich außergewöhnlichen Guapinol (Hymenaea courbaril L.).

Angebaut im Mischforst mit den Baumspezies Vochysia guatemalensis Donn. y Calophyllum brasiliense Cambess, weist dieser Baum ein Wachstum auf, das mit 8,5 m und 15 cm im Brusthöhendurchmesser im Alter von 6 Jahren die normale Höhe von ca. 3 m und 8 cm Durchmesser bei Weitem übersteigt.

Odoo text and image block

Interessiert an einer Beteiligung im Rahmen des Projektverbundes?

Zeichnen oder erhöhen Sie Ihre Anteile an der PuroVerde eG noch bis 31.12.2017 und sparen Sie 2% Eintrittsgeld*.

* Damit soll der Vorteil der kürzeren verbleibenden Laufzeit bis zur ersten prognostizierten Ausschüttung im 5. Wirtschaftsjahr ausgeglichen werden. Bis 31.12.2017 gilt noch das momentane Eintrittsgeld in Höhe von 3%. Ab dem 01.01.2018 beträgt das Eintrittsgeld 5%. Das Eintrittsgeld zählt zum Eigenkapital der Genossenschaft (Kapitalrücklage) und dient damit direkt der Projektfinanzierung.