Cuna de Raízes Ecólogicas Costaricenses

Die Wiege der nachhaltigen Zierpflanzen

Cuna de Raíces Ecológicas Costarricenses S.A widmet sich der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von nachhaltig produzierten Zierpflanzen.

Die Geschichte von Cuna begann mit der Finanzkrise 2008. Um die Guthaben der BaumInvest Fonds krisensicher anzulegen wurde im Jahr 2010 die heruntergekommene Zierpflanzenfarm Cuna gekauft und daraufhin wieder mit neuem Leben gefüllt. Auf ca. 40 Hektar wurden daraufhin Drachenbäume ökologisch gezogen und auf dem nationalen und internationalem Markt, insbesondere Europa und USA verkauft. Im Jahr 2014 wurde eine weitere Finca, Rio Cuarto, gekauft. Auf dieser Finca wächst hauptsächlich die Drachenbaumart Anita. Eine besonders schöne Zimmerpflanze mit dunkelgrünen, schmalen und zahlreichen Blättern.

Seit 2015 ist Cuna nach dem „Clean stock Programm“ zertifiziert, welches unsere Drachenbäume als "besonders gesunde Pflanzen" anerkennt.

Cuna ist einer der ganz wenigen Zierpflanzenproduzenten, die versuchen eine möglichst nachhaltigen Anbau umzusetzen. Den Fokus setzt Cuna dabei auf die vermehrte Verwendung natürlicher Dünger und die Integration der Zierpflanzen in den Waldfeldbau nach agrarökologischer und permakultureller Prinzipien.